Vorheriger Vorschlag

Öffnung des Hoepfner-Areals zur Rintheimer Straße

Das Hoepfner-Areal öffnet sich bislang praktisch ausschließlich zur Haid-und-Neu-Straße. Das war auch sinnvoll und unproblematisch solange auf dem Gelände vor allem Bier gebraut wurde.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Aufstocken in der Käppelestraße und Theodor-Rehbock-Straße

Die Oststadt ist kompakt und attraktiv gebaut mit Ausnahme des Gewerbegebiets Käppelestraße / Theodor-Rehbock-Straße. Natürlich braucht es Einzelhandel. Er ist an dieser Stelle genau richtig angesiedelt.

weiterlesen
no-category-color

Verhältnis von Tram und PKWs auf Haid-und-Neu-Straße eindeutiger gestalten

Adresse: 
Haid-und-Neu-Straße 10-14, 76131 Oststadt Oststadt Nördlicher Teil Karlsruhe

Zwischen Durlacher Tor und Tullastraße ist auf der Haid-und-Neu-Straße meiner Ansicht nach unklar, ob Trams mit dem PKW-Verkehr "mitschwimmen" (müssen) oder ob für PKW außerhalb der Tramgleise eine eigene Spur besteht und die Trams im Bereich der Schienen Vorang haben. Die Unklarheit entsteht vor allem dadurch, dass zwar eigentlich ausreichend Platz ist, dass Trams und PKW räumlich getrennt fahren, dass die Fahrbahn der PKW allerdings vollständig zugeparkt ist.

Durch die Einrichtung des Radstreifens ist das stadtauswärts mittlerweile etwas klarer geworden, aber man kann oft beobachten, dass PKW-Fahrer vor den Trams doch übermäßigen Respekt zu haben scheinen und von einer Tram "verfolgt" teilweise auf dem Radstreifen fahren.

Ein anderer Effekt dieser Situation ist, dass manche Tram-Fahrer die (scheinbare?) Priorität für sich einfordern, wenn Linksabbieger (PKW oder Radfahrer) auf den Schienen stehen um in die Stumpfstr. einzubiegen. Dann wird immer wieder Mal sogar das Außerorts-Signal betätigt, um den Abbieger zu verscheuchen.

Mein Vorschlag ist deswegen auch stadteinwärts einen Radstreifen einzurichten, verbunden mit der Elimination der Parkmöglichkeit. Zusätzlich soll der gemeinsame Fahrbereich von Trams und PKW auf geeignete Weise betont werden. An der Zufahrt zur Stumpfstraße soll eine Aufstellposition für Linksabbieger markiert werden. An geeigneten Stellen sollen Kurzzeitstellplätze für Lieferanten ausgewiesen werden um das sonstige Parkverbot zu betonen.